Lassen Sie sich nicht vom eigenen Anwalt über den Tisch ziehen


Filesharing Abmahnungen sind oft standardisierte Massenverfahren. Auf der Suche nach anwaltlicher Unterstützung müssen die Empfänger von Abmahnungen manchmal erleben, dass die angefragten Anwälte ohne Rücksicht auf den Einzelfall immer die gleiche Patentlösung empfehlen. Diese lautet häufig, dass Zahlung auf jeden Fall verweigert werden soll; überrascht hat uns jedoch dass einige Kanzleien selbst bei aussichtsreichen Fällen empfehlen, eine (wenn auch verminderte) Zahlung an die Gegenseite zu vereinbaren. Der Nutzen der anwaltlichen Leistung wird dann darin angepriesen, dass eine Verminderung der Vergleichssumme herausgeschlagen wird und der (eigentlich ja erledigte) Fall bis zum Eintritt der Verjährung in sicheren Händen betreut wird.

 

Vergleichen Sie ruhig die verschiedenen auf Urheberrecht spezialisierten Kanzleien. Sie sollten sich von Ihrem Anwalt weder zu einem unvernünftigen Risiko noch zu einer überflüssigen Zahlung überreden lassen. Abmahnungen lassen sich nicht pauschal über einen Kamm scheren, vor allem haben die betroffenen Empfänger unterschiedliche Risikobereitschaften und finanzielle Spielräume. Unsere Auffassung ist, dass wir die richtige Lösung in der Beratung herausarbeiten müssen, wenn Sie aber schon sicher wissen, welches der beste Weg für Sie ist, brauchen Sie möglicherweise gar keinen Anwalt oder nur eine ganz punktuelle Unterstützung.