Aktuelle Abmahnungen Filesharing

Debcon

Waldorf Rechtsanwälte: Bis(s) zum Morgengrauen

17.05.10

Die Münchner Kanzlei Waldorf mahnt im Auftrag der Firma Hörbuch Hamburg HHV GmbH vermeintliche Urheberrechtsverletzung mittels Filesharings in der Tauschbörse bittorrent ab. Geltend gemacht werden Ansprüche auf Unterlassung, Kostenerstattung und Schadensersatz wegen Vervielfältigung und Zurverfügungstellen des Hörbuchs "Bis(s) zum Morgengrauen" von Stephenie Meyer.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt die Kanzlei Waldorf die Zahlung eines Pauschalbetrages von 806,00 €, der sich aus Rechtsanwaltskosten von 506,00 € und Schadensersatz in Höhe von 300,00 € zusammensetzt.

Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe: Alles wird gut

12.05.10

Erneut wird ein Musiktitel aus einem Chart-Container abgemahnt, diesmal aus den German Top 100 Single-Charts vom 22.02.2010. Die Kanzlei Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe macht Ansprüche wegen vermeintlicher Verwertung geschützter Werke ihres Mandanten Bushido geltend. Der Musiktitel "Alles wird gut" soll Dritten unerlaubt öffentlich zur Verfügung gestellt worden sein.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird die Zahlung eines Pauschalbetrages in Höhe von 350,00 € verlangt.

Waldorf Rechtsanwälte: Die drei ???

12.05.10

Die Münchner Anwaltskanzlei Waldorf mahnt im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH angebliche Urheberrechtsverletzungen an diversen Hörbüchern der drei ??? ab. In einer uns vorliegenden Abmahnung werden in einem Schreiben fünf verschiedene Hörbücher der drei ??? abgemahnt.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt die Kanzlei einen Pauschalbetrag von 1.616,00 €, der sich aus Rechtsanwaltskosten von 666,00 € und Schadensersatz von 950,00 € zusammensetzt.

U+C Rechtsanwälte: Videorama - Das Beste von Leonie 6

10.05.10

Die Anwaltskanzlei U+C aus Regensburg mahnt bekanntlich für ihre Mandantin Silwa Filvertriebs AG die vermeintliche Vewertung geschützter Werke ab. Diesmal werden angebliche Urheberrechtsverstöße an dem Filmwerk "Videorama - Das Beste von Leonie 6" geltend gemacht.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (die wiederum ein Schuldanerkenntnis enthält) wird die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 650,00 € geltend gemacht.

BaumgartenBrandt: Battle of Brave

23.04.10

Die Kanzlei Baumgarten Brandt mahnt im Auftrag der KSM GmbH vermeintliche Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsensystemen ab - diesmal geht es um den Film "Battle of the Brave".

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt die Kanzlei die Zahlung eines Pauschalbetrages in Höhe von 850,00 €.