"Safety first", ich möchte von diesem Abmahnfall meine Ruhe haben


Unabhängig vom tatsächlichen Sachverhalt und Verantwortlichkeiten kostet eine Filesharing-Abmahnung den Betroffenen vor allem Zeit und Ärger. Vielen Abgemahnten ist es daher wichtig, den Fall schnell und unkompliziert zu erledigen und damit dann auch Ruhe zu haben. Eine Strategie, die umfangreiche Aufklärung von Sachverhalt und rechtlicher Lage erfordert ist dann oft nicht das richtige.

 

 

Ist dies der Fall, ist es grundsätzlich empfehlenswert, eine Unterlassungserklärung abzugeben oder abgeben zu lassen, die allerdings regelmäßig im Vergleich zum Entwurf der Gegenseite modifiziert sein sollte. Dann bleibt noch die Frage, wie mit den geltend gemachten Zahlungsansprüchen und dem zur Erledigung angebotenen Vergleichsbetrag umgeganen wird.

Hier lässt sich die größtmögliche Sicherheit tatsächlich durch eine Zahlung erreichen. Gerne können wir für Sie die Abwicklung Ihres Falles und auch eine etwaige Verhandlung mit der Gegenseite zur Reduzierung eines Vergleichsbetrags übernehmen. Selbstverständlich setzen wir uns in diesem Fall dafür ein, dass die zu zahlende Summe am Ende möglichst niedrig ist, wobei mit der richtigen Argumentation und dem richtigen Vortrag bei den Abmahnkanzleien unserer Erfahrung nach durchaus Spielraum besteht.

Wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, kümmern wir uns um die vollständige Korrespondenz mit der Gegenseite bis Sie Ihren Fall endgültig zu den Akten legen können. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern und können Ihre wertvolle Zeit mit angenehmeren Sachen verbringen.