Ich lese immer nur Abmahnung - was ist das überhaupt genau und mit welchen Abmahnungen kann ich zu Ihnen kommen?


Abmahnungen gibt es viele, tatsächlich reicht die Spanne von Abmahungen des Arbeitgebers aus dem Arbeitsrecht über Abmahungen eines Mieters wegen ungebührlichen Verhaltens - mit denen wir als spezialisierte Kanzlei für Wirtschafts- und IT-Recht eher weniger zu tun haben und regelmäßig bei Anfragen den Gang zu einem entsprechend aufgestellten Kollegen empfehlen - bis hin zu den klassischen und in unser Geschäftsfeld fallenden Abmahunugen aus dem IT-Bereich im weitesten Sinne. Grundlage ist hier vor allem das Urheberrecht mit Abmahnungen wegen Filesharings über Internettauschbörsen, aber auch Bildrechtsabmahnungen oder Abmahnungen wegen Texteklau. Aber auch im Markenrecht oder Wettbewerbsrecht ist der Versand von Abmahnungen wegen Kennzeichenverletzung, fehlerhafter AGB oder Preisangaben verbreitet.

Mit einer Abmahnung macht der Gegner regelmäßig Ansprüche auf Unterlassung und Kostenerstattung, häufig auch Schadensersatz und Auskunft geltend. Beigefügt findet der Adressat eines solchen Schreibens meist einen Entwurf für eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, daneben steht eine konkrete Zahlungsforderung oder das Angebot eines Vergleichs zur schnellen Erledigung der Sache.

Es empfiehlt sich jedoch nicht, ungeprüft alles zu glauben, was der Gegner in seinem Schreiben so behauptet, noch weniger ist es ratsam seine Forderungen ohne weitere Überprüfung auszugleichen, da erstens nicht immer garantiert ist, dass man damit endgültig Ruhe hat und zweitens in solchen Abmahnungen häufig mehr gefordert wird, als der anderen Seite vielleicht tatsächlich zustehen mag.